Mittwoch, 27. Juli 2016

The African Big Five: The Lion and the Buffalo




English version:

THE AFRICAN BIG FIVE: THE COLORED LION AND THE AFRICAN BUFFALO

In the year 2013 the first coin of the MCI series THE AFRICAN BIG FIVE appeared, the Leopard (there were two versions, antique finish and antique finish/colored). In 2014 the Lion in the antique finish version followed – and then it became quiet around the series. Now the second Lion of 2014 eventually is available, using a new coloring technique named Vivid finish for a more lifelike appearance of the furry animal. Accompanied is the lion by the next animal of the Big Five Club, the African Buffalo (antique finish version).
The Big Five are the african animals most sought after by the big game hunters of the colonial era: Elephant, Lion, Leopard, Rhinoceros and Buffalo. Fortunately the big game hunt doesn't play such a big role in african tourism nowadays, and the term Big Five today is mostly used to describe the animals which are the most prominent representatives of the rich african fauna. The African Buffalo was choosen to join the club above all because he is a very dangerous prey – the reason too why he never was domesticated like so many of his relatives.


Deutsche Version:

AFRICAN BIG FIVE: DER LÖWE IN FARBE UND DER STEPPENBÜFFEL

Im Jahr 2013 erschien die erste Münze der AFRICAN BIG FIVE-Serie, der Leopard (in zwei Versionen, Antique finish und Antique finish/coloriert). 2014 folgte die Antique finish-Version des Löwen – und dann war es einige Zeit ruhig um die Serie. Nun ist der zweite Löwe von 2014 endlich erhältlich. Bei der Herstellung kam eine neue, Vivid finish getaufte Drucktechnologie zum Einsatz, die dem pelzigen Tier ein noch lebensechteres Aussehen verschafft. Begleitet wird der Löwe vom nächsten Tier aus dem Big Five Club, dem Steppenbüffel (in der Antique finish-Version).
The Big Five – Die Großen Fünf – sind die von den Großwildjägern der Kolonialzeit begehrtesten afrikanischen Tiere: Elefant, Löwe, Leopard, Nashorn und Steppenbüffel. Glücklicherweise spielt die Großwildjagd im heutigen Tourismusbetrieb nicht mehr eine so prominente Rolle wie damals, und der Begriff Big Five dient nun vor allem zur Kennzeichnung der fünf berühmtesten Vertreter der so artenreichen afrikanischen Fauna. Der Steppenbüffel wurde übrigens vor allem deshalb zu den Big Five gezählt, weil er eine für den Jäger äußerst gefährliche Beute war, und wegen seiner Aggressivität ist er auch niemals, wie so viele seiner Verwandten, vom Menschen gezähmt worden.

TECHNICAL SPECIFICATIONS:

LION                                                       BUFFALO
Country: Burkina Faso                         Burkina Faso
Year: 2014                                             2016
Face Value: 1,000 Francs CFA           1,000 Francs CFA
Material: Silver 0.999                         Silver 0.999
Weight: 1 ounce                                   1 ounce
Diameter: 38.61 mm                          38.61 mm
Quality: Vivid finish                            Antique finish
Mintage: 500 pieces                           250 pieces

Available here: www.muenzwelt.tv

The Predecessors in this series:

© 2016 Copyright by Hermann R. Heim

Dienstag, 14. Juni 2016

The Martian Meteorite


English version:

THE RED PLANET

Normally the desert of South Morocco is a very lonely region. But in 2012 a sandy stretch of land with no remarkable features became a tourist magnet almost over night. The reason was that the coordinates of a rare meteorite found from 2011 leaked into the public, and hundreds of meteorite hunters began to try their luck in searching for more pieces of the rock from space. Why it was sought after in such a way? The meteorite NWA 6963 was classified as Shergottite – and it is known that Shergottites are pieces of our mysterious neighboring planet, the Mars.
The red planet is named after the roman god of war, and its two moons Phobos and Deimos represent Horror and Terror. Until spacecrafts were able to make photographs of the planet's surface many people believed that Mars was populated by an old alien race superior to humanity and expected an invasion from there someday. But the pictures revealed a dead and cold world, an icy red desert haunted by dust storms. However, the discovery of water on the planet inspire our hopes to find at least some alien microorganisms beneath the surface.
NWA 6963 once had a weight of more than 8 kg. It was hurled into space by the impact of a meteorite on the surface of Mars, traveling through our solar system until our planet blocked its path. Now a splinter of the Red Planet is incorporated into this coin. The coin, which exists in two versions of 1 ounce and 1 kilogram, is the second in the series about meteorites originating from bodies of our solar system, the first one was about the moon meteorite NWA 5000.
                                                                                        www.muenzwelt.tv

Deutsche Version:

DER ROTE PLANET

Normalerweise ist die Wüste im Süden Marokkos eine ziemlich einsame Region. Aber 2012 wurde ein sandiger Landstrich ohne besondere Sehenswürdigkeiten beinahe über Nacht zu einem Touristenmagnet. Der Grund dafür war, dass die Koordinaten eines 2011 gemachten Meteoritenfundes durchgesickert waren, und nun versuchten hunderte von Meteoritenjägern ihr Glück bei der Suche nach weiteren Fragmenten. Warum war dieser Stein aus dem Weltall so begehrt? Der Meteorit NWA 6963 war als Shergottit klassifiziert worden, und Shergottite sind Bruchstücke unseres geheimnisvollen Nachbarplaneten, des Mars.
Der rote Planet bekam seinen Namen nach dem römischen Gott des Krieges, und seine beiden Monde Phobos und Deimos heißen zu deutsch Furcht und Schrecken. Bis zu dem Zeitpunkt, als Raumsonden in der Lage waren, Fotos von der Marsoberfläche zu machen, war die Ansicht weit verbreitet, der Mars sei besiedelt von einer alten, uns haushoch überlegenen außerirdischen Zivilisation, und viele befürchteten eine Invasion von dort. Doch die Bilder offenbarten eine tote und kalte Welt, eine eisige, von Staubstürmen heimgesuchte rote Wüste. Immerhin, die Entdeckung von Wasser auf dem Mars lässt uns darauf hoffen, vielleicht extraterrestrische Mikroorganismen unter der Oberfläche zu finden.
NWA 6963 hatte wahrscheinlich ein Gewicht von mehr als 8 kg. Der Brocken war beim Einschlag eines Meteoriten auf die Marsoberfläche ins All geschleudert worden und reiste durch unser Sonnensystem, bis die Erde in seine Bahn geriet. Nun ist ein Splitter des roten Planeten Bestandteil dieser Münze, der zweiten in einer Serie mit Meteoriten, die ihren Ursprung auf Himmelskörpern unseres Sonnensystems haben. Die erste war dem Mondmeteoriten NWA 5000 gewidmet. Wie beim Vorgänger gibt es auch von der Marsmünze zwei Versionen zu einer Unze und einem Kilogramm Gewicht an Feinsilber.
                                                                                        www.muenzwelt.tv

TECHNICAL SPECIFICATIONS:

Country: Niue                                        Niue
Year: 2016                                             2016
Face Value: 1 NZ-Dollar                          50 NZ-Dollar
Material: Silver 0.999                             Silver 0.999
Weight: 1 ounce                                     1 kilogram
Diameter: 38.61 mm                              100.00 mm
Quality: Handmade Antique Finish            Handmade Antique Finish
              Premium, colored                       Premium, colored
Mintage: 500 pieces                                99 pieces

Available here: www.muenzwelt.tv

The Predecessor in this series:













© 2016 Copyright by Hermann R. Heim

Dienstag, 3. Mai 2016

The Little Muck - 2 Silver Coins of 1.5 ounces each


English version:

THE STORY OF THE LITTLE MUCK

In the year 1826 the german writer Wilhelm Hauff published some fairy tales in oriental settings, following the example of the famous stories of One Thousand and One Nights. One of the most famous of them was „The Story of the Little Muck“. Hauff, who jobbed as a private teacher, concealed in the tale a message against discrimination and disrespect, greed and stupidity, making the story relevant up to this day.

The old Muck, a little man with a hunch-back, is constantly the target of mockery by the local kids. But one day the father of one of the boys told him the extraordinary story of Muck's life – how he outsmarted the greedy and vicious Sultan with the help of the magical objects he accidentally found and which he used not only for his own benefit but in favour of others too. After the end of the story the kids from now on displayed much respect for Muck and learned that you should not judge someone by the way he looked.

The two coins made in remembrance of this tale show two scenes, designed by a contemporary artist, which tell some parts of the story. The first motif shows Muck, how he met the old Lady Ahavzi who offered him to work for her. But she is an evil woman, burning his shoes and his walking stick to prevent him from leaving. But Muck finds two objects – a pair of slippers and a stick. The second coin shows him with his new slippers in the role of the chief runner of the Sultan. For his slippers make him run faster than everybody else, and the walking stick is able to show him hidden treasures – and of course the possession of these two magical objects will make the Sultan and his court his bitter enemies.

The coins consist of 1.5 ounces of fine silver each; the surface is Handmade Antique finish, and they are packed in acrylic displays which are colorful printed with oriental motifs. 


Deutsche Version:

DIE GESCHICHTE VON DEM KLEINEN MUCK

Im Jahr 1826 veröffentlichte der deutsche Schriftsteller Wilhelm Hauff einige Märchen inspiriert von den damals sehr populären Geschichten aus Tausendundeiner Nacht. Eine davon war die Geschichte von dem kleinen Muck. Hauff, der als Hauslehrer arbeitete, versteckte in der Geschichte eine Botschaft gegen Diskriminierung und Respektlosigkeit, gegen Gier und Dummheit, die das Märchen zu einem zeitlosen Werk machte.

Muck, ein kleiner, alter und buckliger Mann, ist das ständige Ziel von Hohn und Spott seitens der Kinder seines Heimatortes. Aber eines Tages erzählt der Vater eines der frechen Jungen diesem die außergewöhnliche Geschichte von Mucks Leben – nämlich wie dieser den gierigen und bösartigen Sultan des Landes überlistete, und zwar mit Hilfe einiger magischer Gegenstände, die Muck nicht nur zu seinem eigenen Nutzen, sondern immer auch zum Nutzen anderer einsetzt. Nach dieser Geschichte sehen die Kinder Muck mit ganz anderen Augen und begegnen ihm mit Respekt. Sie haben gelernt, dass man niemanden nach seinem Aussehen beurteilen soll.

Die beiden Münzen, die zur Erinnerung an diese Geschichte herausgegeben wurden, zeigen zwei Szenen aus Mucks Abenteuern. Das erste Motiv behandelt die Begegnung mit der alten Frau Ahavzi, die ihn in ihren Dienst nimmt, aber ungerecht behandelt, seine Schuhe und seinen Wanderstab verbrennt, damit er nicht fortlaufen kann. Aber Muck bleibt trotzdem nicht lange, und er findet im Haus der bösen Frau neue Pantoffeln und einen neuen Stab. Die zweite Münze zeigt ihn in seinen neuen Pantoffeln; er ist inzwischen zum Schnellläufer des Sultans geworden, denn die magischen Schuhe lassen ihn schneller laufen als jeden anderen. Der Stab zeigt ihm verborgene Schätze, aber der Besitz dieser Gegenstände läßt den Sultan und seinen Hofstaat zu seinen erbitterten Feinden werden.

Jede der beiden Münzen besteht aus 1,5 Unzen Feinsilber, die Oberfläche ist handgearbeitetes Antique finish. Die Münzen sind verpackt in einem Acryl-Display, das mit orientalischen Motiven bedruckt ist.


TECHNICAL SPECIFICATIONS:


Country: Burkina Faso
Year: 2016
Face Value: 1,500 Francs CFA
Material: Silver 0.999
Weight: 1.5 ounce
Diameter: 46.00 mm
Quality: Antique Finish Premium
Mintage: 200 pieces

Available here:

© 2016 Copyright by Hermann R. Heim

Tyrannosaurus rex


English version:

T.REX – THE KING OF THE PREDATORS

The deadliest eating machine of the cretaceous period recently recieved some serious blows to its image – there showed up some even bigger predators like Spinosaurus, some paleontologists published the opinion T.rex was a scavenger rather than a predator, whereas others believe he could be clothed in a fanciful colored dress of feathers. May it as it be, in popular culture T.rex will always be the nightmare of the dinosaur age, the terrible lizard every other creature had to fear, the unchallenged king in the realm of animals. He has, in fact, more in common with birds than crocodiles, but imagine the combination of the ferocious voracity of the crocodile with the intelligence of a parrot!

Tyrannosaurus rex could reach a length of 12 metres and a weight of more than six tons. His Skull alone measured 1.5 metres, so a man would be only a two bite meal for him. He was one of the latest dinosaurs, because he lived during the last three million years of the cretaceous period, at the end of which an asteroid killed not only the dinosaurs but three quarter of all animal species on earth. The coin brings back to life the predator king. It is one ounce of fine silver with an antique finish surface, and the blue eye with it's grim look, the Real Eye Effect, shows you how this beast looked down at its prey. 
 
Deutsche Version:

T.REX – KÖNIG DER RAUBTIERE

In letzter Zeit mußte die tödlichste Fressmaschine der Kreidezeit so einige Angriffe auf ihr Image hinnehmen – so tauchten Räuber wie Spinosaurus auf, die noch größer waren; einige Paläontologen begannen die Meinung zu verbreiten, T.rex wäre ein Aasfresser gewesen, kein Killer, und andere mutmaßten, er könnte ein phantasievoll gefärbtes Federkleid getragen haben. Sei es wie es ist, in der Populärkultur wird T.rex immer der Albtraum des Dinosaurierzeitalters bleiben, die schreckliche Echse, welche alle anderen Kreaturen in Furcht versetzte, der unangefochtene König des Tierreichs. Er hat, das ist fakt, mehr gemeinsam mit heutigen Vögeln als mit Krokodilen, aber stellen Sie sich einmal die wilde Gefräßigkeit des Krokodils gepaart mit der Intelligenz des Papageis vor!

Tyrannosaurus rex konnte länger als 12 Meter werden und schwerer als 6 Tonnen. Sein Schädel allein maß anderthalb Meter, das heißt ein Mensch wäre nur ein zwei Bissen großes Mahl für ihn gewesen. Er gehörte zu den spätesten Dinosaurierarten, denn er lebte in den letzten drei Millionen Jahren der Kreidezeit, an deren Ende ein Asteroid nicht nur die Dinosaurier vernichtete, sondern gleich drei Viertel aller Tierarten auf der Erde. Die Münze bringt den König der Raubtiere zurück ins Leben. Es handelt sich um eine Unze Feinsilber in Antique finish, und das blaue Auge mit seinem grimmigen Blick, der Echtaugeneffekt (Real Eye Effect), gibt Ihnen ein Gefühl dafür, wie dieser Räuber seine Beute angeblickt haben mag.
TECHNICAL SPECIFICATIONS:


Country: Burkina Faso 
Year: 2016
Face Value: 1,000 Francs CFA
Material: Silver 0.999
Weight: 1 ounce
Diameter: 38.61 mm
Quality: Antique Finish Premium
Speciality: Real Eye Effect
Mintage: 500 pieces

Available here:

© 2016 Copyright by Hermann R. Heim

Montag, 2. Mai 2016

Silverline Update 2016


 
English version:

THE MCI SILVERLINE PROGRAM 2016 – Part One

The silver coins of the MCI Silverline Program, existing since 2014, meanwhile are a popular field with coin collectors from around the globe. So here is an update of the lately issued coins from the year 2016.

First of all, ofcourse, there is the Benin Forest Elephant. The coin of 2016 ist the third of this succesful series. The smaller of the two african Elephant species itself is under hard pressure in Africa. Not only vanish the rain forests where these animals live due to the increasing of agricultural used territories, also poachers are a big problem. In 2014 they killed only in Garamba National Park of Kongo 68 Elephants in the time of three months. Otherwise Ivory Coast try to establish a new population on its country's territory where the Forest Elephant is extinct a long time – for this purpose the state brought 4 Elephants to their new home in Azagny National Park. Let us hope that the project will be succesful.

TECHNICAL SPECIFICATIONS:
Country: Benin / Year: 2016 / Face Value: 1,000 Francs CFA / Material: Silver 0.999 / Weight: 1 ounce / Diameter: 38.61 mm / Quality: Prooflike / Mintage: 5,000 pieces


Alongside the Elephant were are two other coins with african animals every year under authority of Benin. The first of these coins of 2016, the Lion, is already available. Lions are the top beasts of prey in Africa, but even this strong and majestic animals need protection, otherwise they would lose against the other even deadlier predator, the human.

TECHNICAL SPECIFICATIONS:
Country: Benin / Year: 2016 / Face Value: 1,000 Francs CFA / Material: Silver 0.999 / Weight: 1 ounce / Diameter: 38.61 mm / Quality: Prooflike / Mintage: 5,000 pieces



Under authority of Chad, a country which extends from the Sahara desert in the north to forest regions in the south, the second coin of the Hippopotamus series came out. The Hippo lives mostly around the vast area of Lake Chad, a stretch of water constantly changing shape and size and a habitat which it shares with one of Africas oldest creatures, the crocodile.

TECHNICAL SPECIFICATIONS:
Country: Chad / Year: 2016 / Face Value: 1,000 Francs CFA / Material: Silver 0.999 / Weight: 1 ounce / Diameter: 38.61 mm / Quality: Prooflike / Mintage: 5,000 pieces


This animal, depicted on one of the newest silverline issues of Burkina Faso, belongs to a really old order of animals. The crocodiles saw the rise of the dinosaurs and survived them. Many cultures were fascinated by these archaic and dangerous beasts, and the old Egyptians worshipped them as holy animals. Also in Burkina Faso crocodiles were holy until recent times, kept in ponds and fed with food sacrifices. Already in 2013 there were two silver coins – one version in Dark Finish, one colored – depicting the holy crocodile of Burkina Faso, now it is seen on a silverline coin of 2016.

TECHNICAL SPECIFICATIONS:
Country: Burkina Faso / Year: 2016 / Face Value: 1,000 Francs CFA / Material: Silver 0.999 / Weight: 1 ounce / Diameter: 38.61 mm / Quality: Prooflike / Mintage: 3,000 pieces


Last but not least the latest Burkina Faso Silverline shows not an exotic african animal, but one we find right before our own door. It is the Red Deer Stag, a well known european forest animal. A nice little hint that we own forests and other natural habitats too which need our care and protection.

TECHNICAL SPECIFICATIONS:
Country: Burkina Faso / Year: 2016 / Face Value: 1,000 Francs CFA / Material: Silver 0.999 / Weight: 1 ounce / Diameter: 38.61 mm / Quality: Prooflike / Mintage: 5,000 pieces


Deutsche Version:

DAS MCI-SILVERLINE-PROGRAMM 2016 – Teil Eins

Die Münzen des Silverline-Programms, die seit 2014 geprägt werden, sind mittlerweile ein beliebtes Sammelgebiet rund um den Globus. Hier ist nun ein Update der Neuerscheinungen des Jahres 2016.

An erster Stelle steht natürlich der Waldelefant von Benin. Die 2016er Ausgabe ist die dritte der erfolgreichen Serie. Die kleinere der beiden afrikanischen Elefantenarten selbst ist stark gefährdet. Nicht nur, daß die afrikanischen Wälder, die ihren Lebensraum bilden, wegen der immer weiter um sich greifenden Rodung verschwinden, auch die Wilderer sind ein Problem. 2014 erlegten sie allein im Gambara-Nationalpark im Kongo 68 dieser Elefanten innerhalb von nur drei Monaten. Auf der anderen Seite versucht die Elfenbeinküste den Waldelefanten wieder auf ihrem Territorium anzusiedeln, wo er schon längere Zeit als ausgestorben gilt, und hat sich zu diesem Zweck vier Tiere ins Land geholt, um ihnen im Azagny-Nationalpark ein neues Zuhause zu geben. Man kann nur hoffen, daß dieses Projekt Nutzen bringt.

Neben dem Elefanten gibt es jedes Jahr zwei weitere Münzen von Benin mit afrikanischen Tieren. Die erste dieser Ausgaben von 2016 ist dem Löwen gewidmet. Löwen mögen die gefürchtetsten Raubtiere Afrikas sein, aber selbst diese starken und majestätischen Tiere brauchen unseren Schutz, damit sie nicht den Kürzeren ziehen gegen ein noch weit gefährlicheres Raubtier – den Menschen.

Unter dem Wappen von Tschad, einem großen land, das von der Sahara im Norden bis zu den Wäldern im Süden reicht, erschien die zweite Münze der Nilpferd-Serie. In diesem land lebt das Tier vor allem im und um den riesigen Tschad-See, einem Gewässer, dass ständig Form und Größe verändert – zur Zeit schrumpft es allerdings zusehends – und das es sich mit Afrikas ältesten Kreaturen teilt, den Krokodilen.

Dieses Tier, abgebildet auf der neuesten Silverline von Burkina Faso, gehört zu einer uralten Ordnung des Tierreichs. Krokodile waren Zeuge des Aufstiegs der Dinosaurier und überlebten ihren Untergang. Viele Kulturen waren fasziniert von diesen archaichen und tödlichen Kreaturen, so verehrten die alten Ägypter sie als heilige Tiere. Auch in Burkina Faso galten Krokodile bis in die Neuzeit als heilig, wurden in Teichen gehalten und mit Opfergaben gefüttert. Schon 2013 gab es zwei Münzen – einmal in Dark finish und einmal coloriert – welche das heilige Krokodil von Burkina Faso zeigten, nun ist es auf einer Silverline von 2016 zu sehen.

Zu guter Letzt zeigt eine weitere Silverline von Burkina Faso, kein exotisches afrikanisches Tier, sondern eines, das direkt vor unserer Haustüt lebt – den Rothirsch, ein bekanntes Waldtier Europas. Ein kleiner Hinweis, dass auch wir Wälder und andere natürliche Habitate in Europa haben, die unseren Schutz benötigen.

© 2016 Copyright by Hermann R. Heim


 

Donnerstag, 17. März 2016

From the Mercury to the Earth




English version:

THE GREEN ONE FROM MERCURY

Sometimes something really mysterious from outer space is found on earth. This is the case of the „Green Meteorite“ NWA 7325, named so because of the green crystals embedded in the plutonic rock, found 2012 in Morocco. This thing was so very different from any other meteorites that only almost criminological reasoning could solve the mystery. After ruling out almost all of the celestial bodies of our solar system only one candidate for the supposed origin of this meteorite left: the Mercury, this tiny, poorly explored planet nearest to our sun. This makes this rock from space one of the rarest finds of recent years. A year later a very similar meteorite was purchased by a collector at the famous Meteorite Show in the french town of Enisheim, also coming from North Africa, now named NWA 8409. Later research led to the conclusion that this is another piece of the same meteoroid, that is both NWA 7325 and 8409 were forming one body prior to the impact on earth.

In the year 2015 MCI Mint created the first domed 5 ounce fine silver meteorite coin depicting the surface of the moon and containing a piece of the lunar meteorite NWA 8599. The follwer in 2016, also domed, also a 5 ounce coin, shows the meteor impact craters of planet Mercury. Again every coin is numbered at the edge. The mintage is only 175 pieces. Due to the extreme rarity of Mercury meteorites the coin contains either a piece of NWA 7325 or NWA 8409. The extra meteorite certificate will tell the collector which one he purchased. The coin again comes in a niece wooden box with colored slipcase.
                                                                                                                                www.muenzwelt.tv 

Deutsche Version:

DER GRÜNE VOM MERKUR

Manchmal landet etwas wirklich mysteriöses aus dem Weltraum auf der Erde. Das ist auch so im Falle des „Grünen Meteoriten“ NWA 7325, so benannt wegen der in seinem Gestein eingebetteten grünlichen Kristalle. 2012 wurde er in Marokko gefunden. Er unterschied sich so sehr von allen anderen bekannten Meteoriten, dass es kriminalistischen Spürsinns bedurfte, das Rätsel seiner Herkunft zu lösen. Nachdem man alle anderen Himmelskörper des Sonnensystems ausgeschlossen hatte, blieb nur noch ein Kandidat als Ursprung des Meteoriten übrig: Merkur, der kleine, kaum erforschte Planet, der unserer Sonne am nächsten ist. Dies macht dieses Stückchen Fels aus dem Weltraum zu einem der seltensten Funde der letzten Zeit. Ein Jahr später erstand ein Sammler einen ähnlichen Meteoriten auf der berühmten Meteoritenmesse im französischen Ensisheim, der nun die Bezeichnung NWA 8409 trägt. Spätere Untersuchungen führten zu der Schlußfolgerung, dass es sich um ein Stück desselben Meteoroiden handelt, dass also NWA 7325 und NWA 8409 zu ein und demselben Himmelskörper gehörten, bevor dieser auf der Erde einschlug.

Im Jahr 2015 schuf MCI Mint die erste gewölbte Meteoritenmünze im Gewicht von 5 Unzen Feinsilber. Sie zeigte die Oberfläche des Mondes und enthielt ein Stück des Lunarmeteoriten NWA 8599. Der Nachfolger von 2016, ebenfalls gewölbt, ebenfalls 5 Unzen schwer, zeigt die Meteoritenkrater des Planeten Merkur. Wiederum ist jede Münze am Rand nummeriert. Die Auflage beträgt nur 175 Stück. Aufgrund der extremen Seltenheit von Merkurmeteoriten enthält die Münze entweder ein Stück von NWA 7325 oder NWA 8409; das beigefügte Meteoritenzertifikat sagt dem Sammler, welches Stück er erworben hat. Die Münze ist in einer Holzbox mit farbigem Umkarton verpackt.


TECHNICAL SPECIFICATIONS:

Country: Mali
Year: 2016
Face Value: 5,000 Francs CFA
Material: Silver 0.999
Weight: 5 ounces
Diameter: 65.00 mm
Quality: Antique Finish Premium
Speciality: Domed, containing the splinter of a meteorite
Mintage: 175 pieces

Available here:
www.muenzwelt.tv
________________________________________________________________________
The Predecessor: Lunar Meteorite NWA 8599

Country: Mali Year: 2015 Face Value: 5,000 Francs CFA Material: Silver 0.999
Weight: 5 ounces Diameter: 65.00 mm Quality: Antique Finish Premium
Speciality: Domed, containing the splinter of a meteorite Mintage: 130 pieces

© 2016 Copyright by Hermann R. Heim

Mittwoch, 17. Februar 2016

Mount Tazerzait


 
English version:

IN THE SKY OVER AFRICA

On the 21st of August in the year 1991 a seven year old Tuareg boy was the surprised witness when a 110 kilogram meteorite created a fiery flash in the sky over the african town of Tahoua in the country of Niger and eventually crashed in the desert. Only little time later a Tuareg man sold the first pieces to the international meteorite hunter community.
Later investigations in a geological laboratory revealed that the so called Mount Tazerzait meteorite belongs to a group of meteorites named chondrites, strictly speaking it is a L5 Chondrite. Chondrites are some of the oldest remains from the time our solar system was born. Their mother bodies were created together with the planets inside the disc of solar nebula which surrounded our newborn star app. 4.5 billion years ago, but these asteroids never became big enough to form a hot inner core. So the chemical composition of chondrites resemble that found in the atmosphere of the sun without much altering by geological processes. For billion of years these asteroids were flying through our solar system before they eventually hit the earth. They are invaluable artifacts for scientific research because they can tell us a lot about the first years of the development of our star system.
The coin was issued by the country of Niger, the same the meteorite chose for his fall. A niece little piece of the meteorite is attached to the coin which depicts a Tuareg man with his dromedary while in the background the meteorite is crossing the african sky over the desert.
                                                                                                    www.muenzwelt.tv
 
Deutsche Version:

AM HIMMEL ÜBER AFRIKA

Am 21. August 1991 sah ein sieben Jahre alter Tuareg-Junge voller Überraschung, wie ein 110 Kilogramm schwerer Meteorit eine Feuerspur über den Himmel über der afrikanischen Stadt Tahoua in Niger zog und schließlich in der Wüste einschlug. Kurze Zeit später verkaufte ein Tuareg-Mann die ersten Stücke an die internationale Gemeinschaft der Meteoritenjäger.
Spätere Untersuchungen in einem geologischen Labor zeigten, dass es sich bei dem Mount Tazerzait-Meteoriten um einen Chondriten handelte, genauer um einen L5-Chondrit. Chondriten gehören zu den ältesten Überbleibseln aus der Zeit, als unser Sonnensystem geboren wurde. Ihre Mutterkörper entstanden zusammen mit den Planeten in der Scheibe solaren Nebels, die unser neugeborenes Zentralgestirn vor etwa 4,5 Milliarden Jahren umgab, aber diese Asteroiden wurden niemals groß genug, um einen heißen inneren Kern auszubilden. Ihre chemische Zusammensetzung entspricht daher noch in etwa derjenigen in der Atmosphäre der Sonne. Milliarden von Jahren lang waren die Asteroiden in unserem Sonnensystem unterwegs, bevor sie schließlich auf der Erde einschlugen. Sie sind unschätzbare Artefakte für die wissenschaftliche Forschung, denn sie verraten uns eine Menge über die ersten Jahre der Existenz unseres Sternensystems.
Die Münze wurde vom Land Niger herausgegeben, also demselben, in welchem der Mount Tazerzait-Meteorit niederging. Ein schönes Stück des Meteoriten schmückt die Münze, welche einen Tuareg mit seinem Dromedar zeigt, während im Hintergrund der Meteorit den afrikanischen Himmel über der Wüste durchfliegt.


TECHNICAL SPECIFICATIONS:

Country: Niger
Year: 2016
Face Value: 1,000 Francs CFA 
Material: Silver 0.999
Weight: 1 ounce
Diameter: 38.61 mm
Quality: Antique Finish Premium
Mintage: 699 pieces

© 2016 Copyright by Hermann R. Heim

Available here: